Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Das Projekt

„Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“ vernetzt Schulen im Einsatz für die Menschenwürde. Derzeit arbeiten über 3000 Schulen aktiv gegen Diskriminierung.

Dank des Projekts „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“ haben die Schulmitglieder die Möglichkeit, das Klima an der Schule bewusst zu verändern - zum Beispiel gegen jede Form von Diskriminierung, Rassismus, Mobbing und Gewalt vorzugehen.

Damit die Schulen nicht alleine dastehen, unterstützen mehr als 100 Koordinierungsstellen und rund 400 außerschulische Kooperationspartner die jeweiligen Schulen.

Im Laufe des Schuljahres finden mehrere Aktionen statt, wie Konzerte gegen Rassismus, gemeinsame Demonstrationen, Diskussionsrunden mit Politiker*innen und vieles mehr. Um die Schulen zu vernetzen, gibt es auch Theatervorstellungen, Workshops und Vernetzungstreffen.

 


Unsere "Sprühaktion" auf den beiden Schulhöfen

Umsetzung an unserer Schule - Projekt #Iamhuman

Die Aktionen der AG „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ stehen unter dem Hashtag „Iamhuman“. Der englische Slogan bedeutet übersetzt „Ich bin (ein) Mensch.“

Damit möchten wir ausdrücken, dass die Würde des Menschen unantastbar ist (Art. 1 GG). Mensch ist Mensch, unabhängig vom Geschlecht, der Herkunft, der Sprache, der Sexualität, der Heimat, der religiösen oder politischen Ansicht oder der körperlichen Beeinträchtigung.

 

Sprühaktion

Zum Projekt „#Iamhuman“ sprühen wir mit Kreidefarben Sätze (Zitate, Sprüche oder Darstellungen) auf die Schulhöfe unserer Schule. Die Schülerinnen und Schüler werden so beim Betrachten der Abbildungen zum Nachdenken angeregt. Um dieses Unterfangen möglich zu machen, haben wir am 17. November 2020 bei unserem Projekttag damit begonnen, Schablonen mit Sprüchen zum Thema Antirassismus, Akzeptanz aller Religionen, Sexualitäten oder Herkunft anzufertigen. Leider hat uns das regnerische Wetter einen kleinen Strich durch die Rechnung gemacht, dennoch sind wir froh, am gleichen Tag das erste Zitat auf dem Schulhof der 8. – 10. Klasse betrachten zu können.

Auch im Imagefilm der Gesamtschule Freudenberg ist unsere Sprühaktion zu sehen.

Wir freuen uns jetzt schon auf besseres Wetter, um erneut verschiedene Sprüche auf den Schulhof zu sprühen.

 

Plakate

Neben diesem Projekt entwerfen wir Plakate, die wir im Schulgebäude aufhängen. Genau wie die Sprüche der „Sprühaktion“ sollen die Plakate ebenfalls auf Diskriminierung im Alltag aufmerksam machen.

Das Thema des ersten Plakates bezieht sich auf alltäglichen Rassismus, der oft unbewusst stattfindet. Hier wird das Beispiel von „Hautfarbe“ aufgegriffen.

 


Das erste Plakat der AG "Schule ohne Rassismus"

Kontakt

Hermann-Vomhof-Straße 5-9

57258 Freudenberg

Telefon: 02734-4959740

E-Mail: info@gesamtschule-freudenberg.de

 

IBAN: DE78460500010070016498
Sparkasse Siegen

Krankmeldungen bitte per E-Mail an das Sekretariat!

Öffnungszeiten Sekretariat

Mo, Mi, Do 7.00 - 15.00 Uhr
Di, Fr 7.00 - 13.00 Uhr

Regionale partner