Beratungskonzept

Da die Schule neben der Förderung der Leistungen einen Erziehungsauftrag hat und eine große Rolle bei der Persönlichkeitsentwicklung und Identitätsfindung spielt, hat besonders die Beratung die Aufgabe, diese Ziele zu unterstützen.

 

Die Gesamtschule Freudenberg baut auf ein Team von Beratern bestehend aus: Klassenlehrern, Stufenleitern, Beratungslehrern, SV-Lehrern und Schulsozialarbeitern. Erste Ansprechpartner sind meist die Klassenlehrer. Daneben unterstützen der Abteilungsleiter sowie die SV-Lehrer die Schülerinnen und Schüler bei ihren Fragen.

 

Die Beratungslehrer werden in Situationen angesprochen, in denen eine Schülerin oder ein Schüler den geschützten Rahmen einer Beratung braucht. Sie arbeiten eng mit den anderen Lehrern zusammen und schaffen Räume für gemeinsame Gespräche.

 

Beratung verstehen wir als einen Prozess, bei dem der Ratsuchende gemeinsam mit dem Berater eine für sich passende Verhaltensstrategie entwickelt. Beratung im individuellen Bereich ist immer freiwillig und die Berater sind dabei zur Verschwiegenheit verpflichtet.

 

Das Beratungsteam trifft sich in regelmäßigen Abständen zur kollegialen Beratung.

Mögliche Bereiche der Beratung an der Gesamtschule Freudenberg

(bitte ausklappen)

 

Prävention/Intervention

 

Präventionsmaßnahmen

  • BuddY-Programm: Das Buddy-Programm gibt den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich am Schulleben aktiv, sozial und selbstwirksam zu beteiligen und ihre Sozialkompetenzen zu erweitern. Es wirkt in erster Linie präventiv und auch interventiv. Die Buddys nehmen aktiv am Schulleben teil, gestalten es mit, indem sie sich in verschiedenen Projekten wie Streitschlichtung, Busbegleitung, Pausengestaltung und Beratung einsetzen.
  • Klassenlehrerstunde
  • Reflexionsgespräche
  • Verhaltenskodex
  • Klassenrat
  • Pausenangebote
  • Patenschaften

Interventionsmaßnahmen

  • BuddY-Programm (s.o)
  • Krisenteam
  • Beratung
  • Reflexionsgespräche

 

Individuelle Beratung

 

Bei akuten Problemen einer Schülerin oder eines Schülers gibt es die Möglichkeit der individuellen Beratung, zu der Klassenlehrer, Eltern, Schulsozialarbeiter und Beratungslehrer hinzugezogen werden können. Gemeinsam werden Strategien erarbeitet, die der Schülerin bzw. dem Schüler helfen sollen, die Probleme zu bewältigen. Bei Bedarf werden auch andere Institutionen oder Beratungsstellen hinzugezogen.

 

Schullaufbahnberatung

 

Die Schullaufbahnberatung findet schon im Vorfeld der Klasse 5 statt, wenn durch den Tag der offenen Tür und Begegnungen in der Klasse 4 Grundschülerinnen und Grundschüler mit der Schule vertraut gemacht werden. Bei der Anmeldung für die Klasse 5 werden Gespräche mit den Eltern geführt, an denen sich die Schülerinnen und Schüler beteiligen können. Diese Gespräche sollen helfen, die richtige Klasse für sie zu finden. Am Ende der Klasse 5 wählen die Schülerinnen und Schüler ein Wahlpflichtfach (WP 1) und damit das vierte Hauptfach. Im Vorfeld dieser Wahl werden die Schülerinnen, Schüler und Eltern von den entsprechenden Lehrern und dem Klassenlehrerteam diesbezüglich beraten. In der Klasse 7 wird in den Fächern Mathematik und Englisch nach Leistungen differenziert (G- und E-Kurs). Die Einordnung erfolgt von den Lehrern in Absprache mit den Eltern der betroffenen Schülerinnen und Schüler. Dabei spielt der Leistungsstand (Zeugnisnote) eine wichtige Rolle. Im Laufe der Stufe 10 werden den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeiten der gymnasialen Oberstufe an der Gesamtschule Freudenberg vorgestellt.

 

Berufsorientierte Beratung

 

Die Schülerinnen und Schüler bekommen in der Gesamtschule Freudenberg vielfältige Möglichkeiten, Berufe kennen zu lernen. So bietet in der Klasse 5 der „Girls and Boys- Day“ den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Berufe der Eltern/Großeltern oder anderer nahestehender Personen. In der Klasse 8 findet ein Berufsorientierungsseminar statt, damit sich die Schülerinnen und Schüler über die unterschiedlichsten Berufe informieren können. Auch die Potentialanalyse ist in der Klasse 8 ein wichtiger Baustein der beruflichen Beratung. In der Klasse 9 wird das Schülerbetriebspraktikum für 3 Wochen durchgeführt. Bei der Durchführung dieser berufsorientierten Angebote werden die Klassenlehrer von den Berufskoordinatoren unterstützt.

 

Kontakt

Hermann-Vomhof-Straße 5-9

57258 Freudenberg

Telefon: 02734-4959740
E-Mail: info@gesamtschule-freudenberg.de

Krankmeldungen bitte per E-Mail an das Sekretariat!

Öffnungszeiten Sekretariat

Mo, Mi, Do 7.00 - 15.00 Uhr
Di, Fr 7.00 - 13.00 Uhr

Regionale partner