Gesamtschule Freudenberg erhält Zertifizierung als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Am vergangenen Freitag war es endlich so weit – die Gesamtschule Freudenberg erhielt ihre lang ersehnte Urkunde als Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage, die wegen der Corona-Pandemie erst jetzt – einige Monate später als ursprünglich geplant – übergeben werden konnte.

 

Ein buntes Programm führte durch die vormittägliche Veranstaltung, die von den Schüler*innen der dazugehörigen AG unter der Leitung von Nadine Friebertshäuser geplant und durchgeführt wurde. Besonders stachen dabei Nour Aouadhi und Leah Orthen hervor, die das Programm moderierten und gemeinsam mit einigen Schüler*innen aus den Stufen 8, EF, Q1 und Q2 Theaterszenen aufführten, die verschiedene rassistische Alltagsbeispiele darstellten. Diese wurden in der Woche zuvor gemeinsam mit dem Pate des Programms Najib El-Cartouni eingeübt. Dabei gingen die Schüler*innen u.a. auf die häufig geringschätzige Behandlung von ausländischen Bewerber*innen bei der Job- oder Wohnungssuche ein. Ebenfalls erinnerten sie gemeinsam mit Schulleiter Reto Stein an den Vorfall der angezündeten Regenbogenflagge im vergangenen Juni, der bundesweit für Aufsehen sorgte, aber die Schüler*innen von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage nur noch stärker in ihrem Vorhaben motivierte, sich mutig gegen Diskriminierung und Ausgrenzung jeglicher Art auszudrücken.

 

Zu Gast war auch Landrat Andreas Müller, der das Beispiel der Wohnungssuche von Mitbürger*innen mit Migrationshintergrund nochmal aufgriff, weil auch er schon ähnliche Situationen im eigenen Bekanntenkreis miterlebt hat. Weiterhin rief er mit einem Zitat von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu einem stärkeren Miteinander auf, weil „wir doch alle nur Menschen sind“.

 

„Es reicht nicht aus, kein Rassist zu sein. Wir müssen Antirassisten sein.“ (Frank-Walter Steinmeier)

 

Auch Bürgermeisterin Nicole Reschke und der Schulausschussvorsitzende Tobias Bröcker schlossen sich Müllers Appell an. Sie warben für Freiheit und Verständnis gegenüber jedem Einzelnen und sagten der Gesamtschule Unterstützung im Kampf gegen Rassismus und Diskriminierung jeglicher Art zu. Mit einer Videobotschaft der Autorin und Patin des Programms, Melanie Raabe, und einem Grußwort des ehemaligen Schulleiters Michael Albrecht endeten die Vorträge der Veranstaltung. Zur Urkundenübergabe versammelten sich alle beteiligten Schüler*innen auf der Bühne und nahmen mit Freuden das Zertifikat entgegen.

 

Die Feierlichkeiten endeten mit der musikalischen Darbietung des Liedes People Help the People, gesungen von Elena Bohn (Q2) und begleitet von Martin Löw am Keyboard.

 

Als besondere Überraschung überreichte Dezernent Andreas Kremer der frisch gebackenen stellvertretenden Schulleiterin Sabine Bacher ihre Ernennung – auf ihre Urkunde muss sie noch ein paar Tage warten. Herzlichen Glückwunsch, Frau Bacher!

 

Zum Ausklang der Veranstaltung trafen sich alle Beteiligten und Gäste in der Mensa der Gesamtschule, wo sie sich bei Kaffee und Kuchen austauschten und gemeinsam die gelungene Veranstaltung Revue passieren ließen.

 


Kontakt

Hermann-Vomhof-Straße 5-9

57258 Freudenberg

Telefon: 02734-4959740

E-Mail: info@gesamtschule-freudenberg.de

 

IBAN: DE78460500010070016498
Sparkasse Siegen

Krankmeldungen bitte per E-Mail an das Sekretariat!

Öffnungszeiten Sekretariat

Mo, Mi, Do 7.00 - 15.00 Uhr
Di, Fr 7.00 - 13.00 Uhr

Regionale partner